Kfz-Versicherung

Wie in jedem Jahr…hier ein paar Gedanken zur Problematik der Absicherung „des Deutschen liebsten Kindes“.

Es wird mit teilweise erheblichen Prämienerhöhungen zu rechnen sein!
In den nächsten Tagen und Wochen werden die Kunden über Beitragsanpassungen informiert werden. Ein Ansturm auf die Versicherungsvermittler/ Makler wird einsetzen; der Frust auf die „Versicherer“ wird zuerst die Vermittler treffen. Erneut wird versucht werden, „auf Krampf“ ein paar Euro zu sparen.
Die Situation der Kfz-Sparte der überwiegenden Mehrheit der Versicherungsgesellschaften ist nicht zufrieden stellend. Verluste wurden auch 2012 eingefahren.
Kaum ein seriöser Anbieter kann es sich leisten, über die Verlustsparte Kfz Neukunden durch „Lockprämien zu ködern.
Neben den steigenden Preisen für Kraftstoffe belasten also auch noch die steigenden Prämien für die Absicherung des Kfz erheblich die Geldbeutel der Verbraucher.
Ist das nun eine Spirale ohne Ende?

Auf Deutschlands Straßen herrscht „Krieg“! Aggressive Fahrweise erleben wir täglich. Die Politik reformiert erneut Bußgeld-Kataloge und das Punkte-System und wird dennoch keine Lösungen erreichen.
Über kurz oder lang wird die Politik nicht umhin kommen, sich mit der Lobby anzulegen und Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuführen.
Was könnte das bringen?
1. Unfallzahlen sinken
2. geringere Schadenhöhe bei Unfällen
3. Kraftstoffverbrauch wird reduziert
4. Entspanntes Fahren auf deutschen Straßen und Autobahnen.

Unsere Nachbarn in Europa und auf der ganzen Welt haben diese Fakten bereits in ihrer Verkehrspolitik umgesetzt, wir erleben es bei Auslandsaufenthalten und die meisten Leute können recht gut damit leben.

Ein Umdenken muss einsetzen.

 

Kommentar schreiben