Kommunale Risiken

Kommunale Risiken

Auch kommunale Risiken sind von hoher Komplexität. Es ist unverständlich, dass hierbei mit sogenannten All- Risk- Policen gearbeitet wird.
Die Vielzahl der Risikopotentiale schließt eigentlich formal logisch aus, diese Risiken bei nur einem einzigen Versicherer zu platzieren.

Die Verwaltung und Betreuung der Verträge liegt in der Hand von Angestellten des Öffentlichen Dienstes, die nicht über entsprechende Qualifikationen verfügen. Bei Versäumnissen, die finanzielle Auswirkungen haben, werden Verantwortliche nicht oder unzureichend zur Rechenschaft gezogen.

Letztendlich geht es um den verantwortungsbewußten Umgang mit Steuergeldern. Es geht darum, ein vernünftiges Maß an Eigenverantwortung zu übernehmen und der „deutschen Vollkasko- Mentalität“ den Kampf anzusagen. Sicherlich kann ein durchdachtes Deckungskonzept Einsparungen von 10 bis 20 % für kommunale Kassen erreichen. Dazu ist es jedoch notwendig, bürokratische Strukturen aufzubrechen und völlig neue Wege zu gehen.
Im Zuge der Reformen der öffentlichen Verwaltung (Kreis- Reformen usw.) sind tiefgründige Risikoanalysen erforderlich.

 

Kommentar schreiben