Naturkatastrophen

Hochwasser, Tornados…wieder kam es zur Vernichtung von Sachwerten in nicht unerheblichem Umfang. Und wieder werden Steuergelder dafür verwendet, NICHTVERSICHERTE Sachwerte von Privatpersonen zu ersetzen. Eigentlich ein Unding. Eigentum verpflichtet!
>>Das Solidar-Prinzip ist eine feine Sache, ich spare an teuren Versicherungen; falls wirklich meine Bude durch einen Tornado zerstört wird, gibt es mit hoher Wahrscheinlichkeit Hilfe aus der „sozialen Hängematte“.<< Das Solidar-Prinzip aus versicherungstechnischer Sicht läuft doch aber etwas anders! Die Gemeinschaft der Versicherten trägt das Risiko für die Schadenfälle, damit kann jeder leben. Verständnis für Prämienerhöhungen wegen Schadenhäufungen sind auch plausibel. Nun kommen Betroffene mit dem Argument, dass ihr Versicherer eine Elementardeckung für ihr Haus nicht zeichnen wolle. Wofür haben wir eigentlich solch eine Vielzahl von Anbietern am Markt, die in hartem Wettbewerb um die Kunden buhlen? Wegen einem einzigen Euro Einsparung wechseln Kunden ihren Kfz-Versicherer und wenden für die Discounter-Suche Stunden auf. Am Markt gibt es ausgezeichnete Deckungskonzepte für die Absicherung von Immobilien!

Kommentar schreiben