Versicherungen für Hausverwaltungen

Neben der Absicherung der verwalteten Wohn- und Gewerbeobjekte ist der Makler auch bei der Versicherung der Risiken der Verwalter und der Wohneigentümergemeinschaften gefordert. Insbesondere die D & O- Versicherung hat hierbei große Bedeutung.
In zunehmendem Maße wählen Hausverwalter anspruchsvolle Deckungskonzepte für ihr Kundenklientel. Die Gestaltung der Verträge ist den Erfordernissen der Risiken und Bedürfnissen der Wohnungsverwalter anzupassen.Neben WE- Modellen und anderen Sammelverträgen existieren auch weiterhin Einzelverträge.
Oft ist es sinnvoll, größere Einheiten auf mehrere Versicherer zu verteilen, um Risiken ausgleichen zu können.

Auch Hausverwalter sind über die Ländergrenzen hinweg tätig. Inwieweit bei den Auslandsrisiken ausschließlich Versicherer des Ziellandes gefordert werden, hängt von diversen Umständen ab.
Die Kunden erwarten neben einer tiefgründigen Risikoanalyse auch praktikable Modalitäten der Abwicklung. Hier kommen wiederum neben den von mir entworfenen Risikoanalysebogen auch Kurzfragebogen zum Einsatz.

Die wesentlichsten Risikopotenziale haben wir Ihnen in einer mindmap zusammengefasst.

Kommentar schreiben